Dr. Julia & Arndt Meinhardt
Praxis für ganzheitliche Medizin

Ostheopathie - Geschichte und Grundlagen

Schon im altem Ägypten wurden Heilmethoden beschrieben, sogenannte "Knochensetzer", die sehr erfolgreich auf durchaus ähnliche Art und Weise Menschen behandelt haben. Die eigentliche Osteopathie wurde im 19. Jahrhundert von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew T. Still (1828-1917) begründet. Bald darauf entstanden dort schon die ersten Universitäten an denen rein osteopathisch gelehrt und geforscht wurde. Diese bestehen bis in die heutige Zeit.

Durch die Osteopathie werden vor allem Funktionsstörungen behandelt, bevor überhaupt strukturelle Schädigungen im Körper entstehen. Die Diagnose durch den Osteopathen erfolgt mit spezifischen osteopathischen Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden. Wichtig hierbei ist, dass in jedem Fall immer der Mensch als Ganzes (holistisches Prinzip) betrachtet wird.
Essentiell hierfür ist die genaueste Kenntnis bestehender anatomischer Strukturen im menschlichen Körper sowie dessen physiologische und biochemische Abläufe. Zu den Grundlagen der Osteopathie zählen wie oben erwähnt die Einheit des menschlichen Körpers, die wechselseitige Abhängigkeit von Struktur und Funktion und die selbstregulierenden Kräfte im Körper. Hierbei ist im wesentlichen die Vorstellung von Bedeutung, dass der Mensch, befindet er sich in der Homöostase also im körperlichen und seelischen Gleichgewicht, über ausreichend Mittel und Möglichkeiten verfügt sich selbst zu "heilen" und zu regulieren. Eine Störung dieses Gleichgewichts führt über kurz oder lang zu Beschwerden die im Verlauf auch zu schwere Erkrankungen führen können. Diese "Kräfte" sind im übrigen auch in der Schulmedizin schon seit Jahren Gegenstand medizinischer Forschung und werden auch von ihr immer mehr "entdeckt".
Unter Beibehaltung des ursprünglichen Konzeptes von Andrew T. Still hat sich die Osteopathie ständig weiterentwickelt. Mittlerweile ist der Osteopath auch ein seit Jahren in Deutschland anerkannter eigenständiger Beruf der ein fünfjähriges berufsbegleitendes Studium voraus setzt. Die Qualitätssicherung dieser Ausbildung übernimmt in Deutschland der Verband der Osteopathen Deutschlands (VOD). Der Osteopath ist immer bemüht auch in der Zusammenarbeit mit der Schulmedizin, das Beste zum Wohle des Patienten zu erreichen.

© 2017 Praxis Dr.Julia & Arndt Meinhardt, Miltenberg Impressum |